vortrag in offenburg

Abschiebehaft in Deutschland

Erfahrungen aus 15 Jahren Besuchsarbeit

Nach 15 Jahren wurde das Rottenburger Abschiebegefängnis im Herbst 2009 geschlossen. Die verbliebenen Gefangenen wurden nach Mannheim verlegt: Hier warten 60 – 70 Menschen auf ihre Abschiebung.

Der Vortrag des Bündnisses gegen Abschiebehaft Tübingen speist sich aus den Erfahrungen von 15 Jahren Besuchsarbeit. Er ergreift klar Partei für die gefangenen Flüchtlinge, indem er die Abschiebehaft und die auf sie folgenden Abschiebungen anprangert und die unmenschlichen Zustände und Menschenrechtsverletzungen dort aufzeigt.

Der Vortrag findet am Freitag, den 16. April, um 20 Uhr im Alarm-Raum, Lise-Meitner-Straße 10 in Offenburg statt

Wir veranstalten ihn gemeinsam mit der anarchistischen gruppe ortenau im Rahmen der Mobilisierung zur Kampagne gegen Abschiebungen vom Baden-Airpark.

Im Anschluss ist wie immer Kneipe open end mit cooler Mucke, der
Infoladen ist offen und es ist Raum zur Diskussion.

links:

alarm e. V.
bündnis gegen abschiebehaft rottenburg
ago